Outdoorpartner Arbesbach
                                                              [Home]                  Anmelden

Outdoorpartner.at ist ein nützliches Potral für das Auffinden von passenden Outdoorpartnern. Sie können in "Arbesbach" suchen, eine Mitgliederkarte mit der genauen Lage ist vorhanden.

Arbesbach: Gemeinde: Arbesbach
Bundesland: Niederösterreich
politischer Bezirk: Zwettl (ZT)
PLZ: 3925
Seehöhe: 849
GemeindeflÀche: 54.98 km2
BerghĂŒtte: HĂŒtte Großschönberg Arbesbach
BerghĂŒtte: HĂŒtte Gruberg Arbesbach
BerghĂŒtte: HĂŒtte Kreuzberg Arbesbach
BerghĂŒtte: HĂŒtte Arnberg Arbesbach
BerghĂŒtte: HĂŒtte Weinberg Arbesbach

Wald- und MĂŒhlviertel: Hochlagen des Waldviertels Arbesbach

+++++++++ Subdomain-SEE START +++++++++

"Arbesbach" Infos: (1)
*Link* (2)
Error: Table 'webx102db1.seensubdomain' doesn't exist
"Gemeinden am Arbesbach": (3)
*Link* (4)
Badeplatz (5)

+++++++++ Subdomain-SEE END +++++++++

GewÀsser Arbesbach:
Seen:

Bach, Fluß, Teich, Quelle:

Info/Platz:
andere Gemeinden:
Satteins Outdoorpartner
Gerasdorf bei Wien Outdoorpartner
Amering Outdoorpartner
Ganz Outdoorpartner
DĂŒrnkrut Outdoorpartner


empfohlene Webseiten:

Katastralgemeinden von Arbesbach:
Katastergemeinde (KG):
Pretrobruck
Pretrobruck
Katastralgemeindenummer 24168 (KG-Nr.)
politische Gemeindenummer 32502 (PG-Nr.)
Postleitzahl 3925 (PLZ Gemeindeamt)
weitere PLZ:3920
Bundesland Niederösterreich
Bezirksgericht Zwettl
BG-Code 3254

Katastergemeinde (KG):
Neumelon
Neumelon
Katastralgemeindenummer 24157 (KG-Nr.)
politische Gemeindenummer 32502 (PG-Nr.)
Postleitzahl 3925 (PLZ Gemeindeamt)
weitere PLZ:3920
Bundesland Niederösterreich
Bezirksgericht Zwettl
BG-Code 3254

Katastergemeinde (KG):
Kamp
Kamp
Katastralgemeindenummer 24136 (KG-Nr.)
politische Gemeindenummer 32502 (PG-Nr.)
Postleitzahl 3925 (PLZ Gemeindeamt)
weitere PLZ:3920
Bundesland Niederösterreich
Bezirksgericht Zwettl
BG-Code 3254

Katastergemeinde (KG):
Brunn
Brunn
Katastralgemeindenummer 24109 (KG-Nr.)
politische Gemeindenummer 32502 (PG-Nr.)
Postleitzahl 3925 (PLZ Gemeindeamt)
weitere PLZ:3920
Bundesland Niederösterreich
Bezirksgericht Zwettl
BG-Code 3254

Katastergemeinde (KG):
Schwarzauamt
Schwarzauamt
Katastralgemeindenummer 24178 (KG-Nr.)
politische Gemeindenummer 32502 (PG-Nr.)
Postleitzahl 3925 (PLZ Gemeindeamt)
weitere PLZ:3920
Bundesland Niederösterreich
Bezirksgericht Zwettl
BG-Code 3254

Ortschaft:
Pretrobruck Arbesbach
Wiesensfeld Arbesbach
Rammelhof Arbesbach
Brunn Arbesbach
Schönfeld Arbesbach



Siedlungen:
Großhaberegg,
Riedlbauer,
Schönfeld,
Irrhof,
Loschenhof,


Arbesbach.Geschichte.

Im österreichischen Kernland Niederösterreich liegend teilte der Ort die wechselvolle Geschichte Österreichs.Die Burg Arbesbach, genannt "Stockzahn des Waldviertels", liegt auf ĂŒber 900 m auf einer Granitformation. Sie entstand am Ende des 12. Jahrhunderts inmitten des Arbesbacher Waldes an der damaligen Fernstrasse von Spitz nach Freistadt und wurde um 1190 von den Kuenringern der Linie Weitra-Rappottenstein erbaut. erstmals urkundlich erwĂ€hnt. Die Marktrechte des Ortes sind seit Ende des 14. Jahrhunderts bezeugt.Die Pfarrkirche St. ?„gidius wurde an der Schmalseite des regelmĂ€ssigen Rechteckplatzes erbaut. An ihrer Stelle wurde nach einem Brand im Jahr 1756 der heutige Barockbau errichtet (1761-1772). befindet sich in einem Wald ein Galgen, welcher im Jahr 1728 zuletzt fĂŒr eine Hinrichtung benutzt wurde. Der Galgen ist auf einem Granitfelsen errichtet und besteht aus drei SteinsĂ€ulen und einem Mauerkreis mit Durchgang.[1][2]

Quellenangabe: Die Seite "Arbesbach.Geschichte." aus der Wikipedia EnzyklopĂ€die. Bearbeitungsstand 17. MĂ€rz 2010 12:56 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfĂŒgbar.

Arbesbach.Geschichte.Einwohnerentwicklung.

Nach dem Ergebnis der VolkszÀhlung 2001 leben in Arbesbach 1.785 Einwohner. 1971 hatte die Marktgemeinde noch 1.841 Einwohner, 1981 1.836 und im Jahr 1991 nur 1.770 Einwohner.

Quellenangabe: Die Seite "Arbesbach.Geschichte.Einwohnerentwicklung." aus der Wikipedia EnzyklopĂ€die. Bearbeitungsstand 17. MĂ€rz 2010 12:56 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfĂŒgbar.

Infrastrukur/Einrichtungen:
Burg Arbesbach
Pfarrkirche Arbesbach
Arbesbach
B?€renwald Arbesbach
Liste der denkmalgesch?ÂŒtzten Objekte in Arbesbach


Die Seite Kategorie: Arbesbach aus der Wikipedia EnzyklopÀdie
Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfĂŒgbar.

Arbesbach.Quellen.

  • Die Geschichte von Arbesbach
  • Detaillierte Beschreibung

Quellenangabe: Die Seite "Arbesbach.Quellen." aus der Wikipedia EnzyklopĂ€die. Bearbeitungsstand 17. MĂ€rz 2010 12:56 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfĂŒgbar.

Arbesbach.Geografie.

Arbesbach liegt im Waldviertel in Niederösterreich. Die FlÀche der Marktgemeinde umfasst 54,98 Quadratkilometer. 48,59 Prozent der FlÀche sind bewaldet.Katastralgemeinden sind Arbesbach, Brunn, Etlas, Haselbach, Kamp, Neumelon, Pretrobruck, Purrath, Rammelhof, Schönfeld, Schwarzau, Wiesensfeld.

Quellenangabe: Die Seite "Arbesbach.Geografie." aus der Wikipedia EnzyklopĂ€die. Bearbeitungsstand 17. MĂ€rz 2010 12:56 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfĂŒgbar.

Arbesbach.Einzelnachweise.

ist eine Marktgemeinde mit 1.745 Einwohnern im Bezirk Zwettl in Niederösterreich.

Quellenangabe: Die Seite "Arbesbach.Einzelnachweise." aus der Wikipedia EnzyklopĂ€die. Bearbeitungsstand 17. MĂ€rz 2010 12:56 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfĂŒgbar.






Antau.Geografie.

Antau liegt im Wulkatal und direkt an der Wulka, dem einzigen Fluss der in den Neusiedlersee mĂŒndet. Antau ist der einzige Ort in der Gemeinde.

Quellenangabe: Die Seite "Antau.Geografie." aus der Wikipedia EnzyklopĂ€die. Bearbeitungsstand 18. MĂ€rz 2010 15:08 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfĂŒgbar.

Passail.Geografie.

Passail liegt im Bezirk Weiz im österreichischen Land Steiermark. Die Gemeinde hat rund 2000 Einwohner und liegt auf einer Seehöhe von 653 Metern. In der NĂ€he befinden sich auch die Gemeinden Fladnitz an der Teichalm, Hohenau an der Raab, Tulwitz und Arzberg. Die Raab fliesst am Hauptplatz vorbei und mĂŒndet nach dem Verlassen Österreichs in die Donau.Katastralgemeinden sind Hart, Hintertober, Passail und Tober.

Quellenangabe: Die Seite "Passail.Geografie." aus der Wikipedia EnzyklopĂ€die. Bearbeitungsstand 23. MĂ€rz 2010 16:10 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfĂŒgbar.




Rappottenstein.Kultur und SehenswĂŒrdigkeiten.Bauwerke.BrettersĂ€ge Kirchbach.

Die alte BrettersĂ€ge in Kirchbach reprĂ€sentiert besonders anschaulich und umfassend den frĂŒher in dieser Region verbreiteten Typus des einfachen, wasserbetriebenen SĂ€gewerkes mit Venetianergatter. Der Besucher erlebt die wesentlichen Teile der Anlage wie Wasserrad, Antrieb, SĂ€geschlitten und Gatter im Betrieb. KreissĂ€ge und Blochaufzug werden ebenfalls durch Umsetzung der Wasserkraft betrieben.WĂ€hrend im Obergeschoss die einzelnen ArbeitsgĂ€nge des SĂ€gebetriebes und anhand der SĂ€gekammer auch die LebensumstĂ€nde der damaligen Arbeitswelt unmittelbar vorgezeigt werden, kann im Erdgeschoss ĂŒber Wasser und Getriebe die einfache, aber wohldurchdachte Umsetzung der Wasserkraft erlebt werden.Den Abschluss bildet ein offen anschliessender Museumsraum in dem anhand von Werkzeugen, Reproduktionen alter Fotos und Beschreibungen das Umfeld des frĂŒheren Lebens- und Arbeitswelt anschaulich dargeboten wird.

Quellenangabe: Die Seite "Rappottenstein.Kultur und SehenswĂŒrdigkeiten.Bauwerke.BrettersĂ€ge Kirchbach." aus der Wikipedia EnzyklopĂ€die. Bearbeitungsstand 19. MĂ€rz 2010 13:51 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfĂŒgbar.


Ortschaften:

Wiesensfeld,
Schönfeld,
Purrath,
Pretrobruck,
Kamp,
Höfe:
Irrhofhof,
Kreuzberghof,
Oberbuchegghof,
Schindleckhof,
Rosenegghof,

Siedlung:
Hasenhofsiedlung,
Rammelhofsiedlung,
Hollensteinsiedlung,
Lassiglhöfesiedlung,
Großhabereggsiedlung,
Oberreithstraße,
Hochreitstraße,
Neumelonstraße,
Pretrobruckstraße,
Großhabereggstraße,

Wege:
Bockhofweg,
Scheibenfeldweg,
Lassiglhöfeweg,
Großhabereggweg,
Weinbergweg,